Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Prof. Dr. Andreas Hinz


Prof. Dr. Andreas Hinz

Prof. Dr. Andreas Hinz

Prof. Dr. Andreas Hinz

Prof. Dr. Andreas Hinz
Franckeplatz 1, Haus 31, Zimmer: 242
06110 Halle (Saale)
Telefon: 0345-55 23752
Fax: 0345-55 27049
Mail:

Forschungsfreisemester im Sommersemester 2008


Funktion:
Leiter des Arbeitsbereiches Allgemeine Rehabilitations-/Integrationspädagogik seit 1.10.1999
Leiter des Arbeitsbereiches Körperbehindertenpädagogik seit 1.4.2007


Veranstaltungen:


Forschungsprojekte:

  • Integrationsklassen in der Grundschule (Schulversuch Hamburg, 1986-1991)
  • Integrative Grundschule (Schulversuch Hamburg, 1991-1998)
  • Integrationsfirmen mit MitarbeiterInnen mit geistiger Behinderung (Frankfurt am Main, 1998)
  • Evaluation des ambulanten Arbeitstrainings und des Integrationspraktikums der
    Hamburger Arbeitsassistenz (Hamburg, 2000/2001)
  • Der 'Index für Inklusion' als Möglichkeit der Selbstevaluation für 'Schulen für alle' (Halle, 2002/2003)
  • Persönliche Zukunftsplanung und Unterstützerkreise (Halle, seit 2002)
  • Wiss. Begleitung der Umsetzung des "Investitionsprogramms: Zukunft, Bildung und Betreuung"
    im Land Sachsen-Anhalt, Teilprojekt I: Umgang mit Heterogenität (2005 - 2008)

Arbeitsschwerpunkte:

  • Schulische und berufliche Integration
  • Integration von Menschen mit geistiger Behinderung
  • Integration im sozialen Brennpunkt
  • Integrative Übergänge von der Schule in das Arbeitsleben
  • Heterogenität in der Schule, Pädagogik der Vielfalt
  • Persönliche Zukunftsplanung und Unterstützerkreise
  • Integration und Inclusive Education
  • Inklusive Schulentwicklung im Rahmen der Ganztagsschule

Biografie:

  • 1978 - 1983 Studium des Erweiterten Lehramtes Schwerpunkt Mittelstufe mit
    Geistig- und Körperbehindertenpädagogik an der Universität Hamburg
  • 1983/84 Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Sonderschulen
  • 1986 - 1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Behindertenpädagogik der
    Universität Hamburg bzw. abgeordneter Lehrer in der Arbeitsstelle Integration am
    Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg
  • Mitglied der Wissenschaftlichen Begleitungen der Schulversuche "Integrationsklassen"
    (1986-1991) und "Integrative Grundschule" (1991-1998)
  • 1995 - 1998 Vertretungsprofessuren für Grundschulpädagogik (PH Ludwigsburg, 1995/96) und
    Allgemeine Sonderpädagogik (J.W.Goethe-Universität Frankfurt am Main, 1996-1998)
  • 1998/99 Sonderpädagoge in einer  integrativen Klasse
  • seit 1999 Professor für Allgemeine Rehabilitations- und Integrationspädagogik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mitgliedschaft / Mitarbeit in Verbänden

  • Mitarbeit bei den jährlichen Arbeitstreffen der IntegrationsforscherInnen in
    deutschsprachigen Ländern seit dem Beginn 1987
  • Planung und Realisierung eines integrativen, rollstuhlgerechten Hotelprojekts in Hamburg mit sieben (geistig) behinderten MitarbeiterInnen seit 1985 (Betriebsbeginn des Stadthaus-Hotels 1993)
  • Mitglied des Ausschusses Kindheit und Jugend der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung bis 2006
  • Mitglied im Zentrum für Schul- und Bildungsforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Vertrauensdozent der Hans-Böckler-Stiftung seit 2004
  • Mitglied im Direktorium des Zentrums für Lehrerbildung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hinweise:

Weitere Informationen finden Sie unter


Publikationen:

Literaturverzeichnis von Ines Boban und Andreas Hinz unter:

http://www.inklusionspaedagogik.de/content/blogcategory/64/107/lang,de/   

Zum Seitenanfang