Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Vera Oelze

Kontakt

Dr. Vera Oelze

Raum 033
Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle

Telefon: 0345 / 55 - 23775
Telefax: 0345 / 55 - 27271

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät III Erziehungswissenschaften
Institut für Rehabilitationspädagogik
Pädagogik bei Sprach- und Kommunikationsstörungen
Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle

Sprechzeiten

während des Semesters

Mittwoch 13:00 bis 14:00 Uhr und nach Vereinbarung

Bitte wenden Sie sich per Mail an Frau Oelze.

während der vorlesungsfreien Zeit

nach Vereinbarung per E-Mail

Lehre

Interdisziplinäre Grundlagen der Sprachfähigkeit (Vorlesung/Seminar)
Kompetenzen im Bereich Sprechen (Vorlesung/Seminar)
Spezielle Arbeitsschwerpunkte in der Sprachbehindertenpädagogik
Schulpraktische Übungen (SPÜ) in der Sprachbehindertenpädagogik
ÜFR-Modul: Sprache und Kommunikation im rehabilitationspädagogischen Kontext
ÜFR-Modul: Erkundungen in rehabilitationspädagogischen Praxisfeldern (Außerunterrichtliches pädagogisches Praktikum/Sozialpraktikum)
Kompetenzen im Bereich Sprache (Grammatik und Lexik/Semantik)

Kurz-Vita

seit April 2016Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rehabilitationspädagogik, Fachrichtung Sprachbehindertenpädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
seit April 2016Fachliche Leiterin des Ambulatoriums Sprachtherapie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
2015Promotion
seit Oktober 2008Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rehabilitationspädagogik, Fachrichtung Sprachbehindertenpädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Qualifizierungsstelle 50 %)

Publikationen

Oelze, Vera (2016): Lärm in Bildungseinrichtungen - Zustandsbeschreibung und Lösungsversuche. In: Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis. 3/2016. S. 141-146.

Schlenker-Schulte, Christa/Oelze, Vera/Wagner, Susanne (2016): Dialog-Journale als Möglichkeit zur Schriftsprach-Diagnostik und -Förderung in heterogenen Lerngruppen. In: Praxis Sprache 2/2016. S. 77-84.

Thielebein, Antje/Oelze, Vera/Wagner, Susanne/Schlenker-Schulte, Chritsa (2016): Dialog-Journale schreiben mit Schülerinnen und Schülern der ältesten Sprachheilschule Deutschlands. In: Praxis Sprache 2/2016. S. 85-89.

Oelze, Vera (2015): Erzieherinnen im Lärm. Untersuchungen zu Stimme und Hören von pädagogischen Mitarbeiterinnen in Kindertagesstätten. Dissertation. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. 2015.

Oelze, Vera (2016): Sprache beginnt vor dem ersten Wort. In: Gebhard, Seidel, Sohns, Möller-Dreischer (Hrsg.): Frühförderung mittendrin – in Familie und Gesellschaft. Stuttgart: Kohlhammer. S.255-261.

Oelze, Vera (2014): Ist kompetente Sprachförderung im Lärm möglich? In: Stephan Sallat, Markus Spreer und Christian W. Glück (Hg): Sprache professionell fördern. Kompetent, vernetzt, innovativ. Idstein: Schulz-Kirchner. S. 258-264.


Mitgliedschaften

  • Deutscher Bundesverband Klinischer Sprechwissenschaftler e.V. (DBKS)
  • Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e. V. (dgs)
  • Stellvertretende Landesvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (dgs) e. V., Landesgruppe Sachsen-Anhalt
  • Vereinsmitglied der Forschungsstelle zur Rehabilitation von Menschen mit kommunikativer Behinderung (FST) e. V.

Zum Seitenanfang