Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Prof. Dr. Günther Opp


Mitarbeiterbild

Mitarbeiterbild

Prof. Dr. Günther Opp

Mail:


Funktion: Professor / in (Leiter Arbeitsbereich)

  • Fakultätsrat
  • Habilitations- und Promotionsausschuss

Veranstaltungen:


Forschungsberichte:

  • Opp, G. Budnik, I., Freytag, A., Puhr, K.: Forschungsbericht „Erfassung struktureller, materieller und personeller Rahmenbedingungen der Schulen mit Ausgleichsklassen in Sachsen-Anhalt und Entwicklung neuer konzeptioneller Ansätze schulischer Erziehungshilfe (Zwischenbericht FKZ: 2326A/0085G)1998
  • Opp, G., Puhr, K., Budnik, I. & Freytag, A.: Erfassung struktureller, materieller und personeller Rahmenbedingungen der Schulen mit Ausgleichsklassen in Sachsen-Anhalt und Entwicklung neuer konzeptioneller Ansätze schulischer Erziehungshilfe. Projektbericht. Halle: Martin-Luther-Universität 1999 (FKZ: 2326A/0085G)
  • Opp, G. & Fingerle, M.: „Entwicklung eines Fragebogens zur Erfassung protektiver Faktoren bei Kindern im Grundschulalter. Abschlussbericht. Halle: Martin-Luther-Universität 2003 (FKZ: 2682A/0087B)
  • Opp, G., Budnik, I., Puhr, K., Kulig, W. & Skale, N.: Kooperation in der schulischen Erziehungshilfe – Perspektiven einer innovativen Zusammenarbeit von schulischer Erziehungshilfe und Jugendhilfe in Sachsen-Anhalt. Förderung durch das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt. Zwischenbericht 2002 (FKZ: 2985A/0088R)
  • Opp, G., Skale, N., Budnik, I., Puhr, K. & Kulig, W.: Kooperation in der schulischen Erziehungshilfe - Perspektiven einer innovativen Zusammenarbeit von schulischer Erziehungshilfe und Jugendhilfe in Sachsen-Anhalt. Abschlussbericht. Halle: Martin-Luther-Universität 2003 (FKZ: 2985A/0088R)
  • Opp, G., Theunissen, G. & Kulig, W.: Lebenssituation behinderter Menschen im Land Sachsen-Anhalt. Empirische Untersuchung im Auftrag der Kommission "K 93". Halle: Martin-Luther-Universität 2002
  • Opp, G., Budnik, I. Berger, M. & Skale, N.: Entwicklung von Beratungsteams zur pädagogischen Arbeit mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen an Grundschulen. Abschlussbericht. Halle: Martin-Luther-Universität 2005 (FKZ: 3421A/0102M)

Arbeitsschwerpunkte:

  • Barrierefreie Spielplatzgestaltung
  • Schulische Inklusion
  • Schulqualität und Schulentwicklung in der schulischen Erziehungshilfe
  • Resilienzforschung
  • Schulraumgestaltung
  • Postive Peerkultur

Biografie:

  • 1975 - 1980  Studium an den Pädagogischen Hochschulen in Würzburg und an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1983 - 1988  Sonderschullehrer
  • 1984  Promotion zum Dr. phil. an der Universität München
  • 1988 - 1993  Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Sonderpädagogik an der Universität München
  • 1994  Professor für Verhaltensgestörtenpädagogik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Stipendien und Auszeichnungen

  • 1980 - 1981  Studium der Sonderpädagogik an der University of Northern Colorado, Greeley (Fulbright Stipendium)
  • WS 1998/99  Gastprofessur an der Virginia Commonwealth Universität, Richmond (Fulbright Stidpendium)
  • SS 2003  Gastprofessur an der Virginia Commonwealth Universität, Richmond (Fulbright Stipendium)
  • 2004 Hauptpreis im Usable Wettbewerb der Körberstiftung, Hamburg (gemeinsam mit N.Unger)

Publikationen
Veröffentlichungen Prof.Opp.pdf (145,2 KB)  vom 16.10.2018

Zum Seitenanfang