Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Tanja Kinne

Dr. Tanja Kinne

Dr. Tanja Kinne

Kontakt

Dr. Tanja Kinne

Raum 139
Franckeplatz 1
06110 Halle/S.

Telefon: 0345/5523766

Postanschrift:
Dr. Tanja Kinne
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
z.Hd. Dagmar Günther
Philosophische Fakultät III
Inst. für Rehabilitationspädagogik
Franckeplatz 1
D - 06099 Halle - Saale


Sprechzeit in der vorlesungsfreien Zeit

nach individueller Vereinbarung

Funktion

Als leitende wissenschafftliche Mitarbeiterin mit der Ausgestaltung und Koordination des Arbeitsbereichs Pädagogik bei motorischen Beeinträchtigungen und chronischen Erkrankungen betraut

Sonstige fachlich relevanten Tätigkeiten

  • Vertreterin des Mittelbaus im Fakultätsrat
  • Direktoriumsmitglied des Zentrums für Lehrer*innenbildung der MLU
  • Referentin am Institut für Forschung, Beratung und Fortbildung in der Behindertenhilfe (IFBFB)
  • Referentin beim Internationalen Kongress erleben und lernen – Erlebnispädagogik, Outdoortraining und Erfahrungslernen
  • Referentin bei schulinternen Fortbildungen und der berufsbegleitenden Weiterbildung an der Universität Leipzig
  • Vorstandsmitglied im erlebnispädagogischen Verein City Kid´s e.V.

Publikationen

Monografien und Herausgeberschaften

Hinz, Andreas; Kinne, Tanja; Kruschel, Robert; Winter, Stephanie (Hrsg.)  (2016): Von der Zukunft her denken. Inklusive Pädagogik im Diskurs. Bad  Heilbrunn: Klinkhardt

Kinne, Tanja; Theunissen, Georg (Hrsg.) (2013): Erlebnispädagogik in der  Behindertenarbeit – Konzepte für die schulische und außerschulische  Praxis. Stuttgart: Kohlhammer

Kinne, Tanja (2010): Die Unterstützung sozialer Kompetenzentwicklung von Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung im Kontext erlebnispädagogischer Lernarrangements. Berlin: Logos, zugl. Diss. (auch als E-Book unter: http://books.google.de/books/about/Die_Unterst%C3%BCtzung_der_sozialen_Kompeten.html?id=oeM-kGP1NL0C&redir_esc=y   ) (als open-source-publikation hier: http://dx.doi.org/10.25673/613   )

Artikel in Fachzeitschriften und Sammelbänden

Kinne, Tanja (2019): praxis.macht.körper - Different konstruierte Körperlichkeit in der Schule. In Behindertenpädagogik. 02/19, 58. Jg., 168-183 (als open source publication: http://dx.doi.org/10.25673/14005   )

Kinne, Tanja & Tänzer, Sandra (2019): Verantwortung im Lehramtsstudium. In: Bartusch, Steffen et.al. (Hrsg.): „Lernprozesse begleiten. Anforderungen an pädagogische Institutionen und ihre Akteur*innen“. Wiesbaden: Springer VS, S. 239-254

Kinne, Tanja (2017): Anspruch an eine Erlebnispädagogik für alle – Theoretische Begründungszusammenhänge und konzeptionelle Überlegungen. Schweizer Zeitschrift für Heilpädagogik, 23, S. 13-19 (auch als open source publication: https://www.szh.ch/zeitschrift-revue-edition/zeitschrift/archiv/artikel-2017   )

Kinne, Tanja & Winter, Stephanie (2017): Kindheit als Perspektive – Pädagogik als Kunst des Umgangs mit dem Nicht-Verstehbaren.  In: Kruschel, Robert (Hrsg.): Menschenrechtsbasierte Bildung –  Inklusive und Demokratische Lern- und Erfahrungswelten im Fokus. Bad  Heilbrunn: Klinkhardt

Kinne, Tanja & Woitkowiak, Sarah (2013): Klettern - mehr als ein  Bewegungsangebot für Schülerinnen und Schüler im Förderschwerpunkt  körperlich-motorische Entwicklung. In: Kinne, Tanja; Theunissen,  Georg (Hrsg.): Erlebnispädagogik in der Behindertenarbeit – Konzepte für  die schulische und außerschulische Praxis. Stuttgart: Kohlhammer

Kinne, Tanja & Theunissen, Georg (2013): Erlebnispädagogik und  Empowerment – erlebnispädagogisches Lernen für Schülerinnen und Schüler  mit Lernschwierigkeiten (geistiger Behinderung). In: Kinne, Tanja;  Theunissen, Georg (Hrsg.): Erlebnispädagogik in der Behindertenarbeit –  Konzepte für die schulische und außerschulische Praxis. Stuttgart:  Kohlhammer

Kinne, Tanja (2013): Einführung in die Erlebnispädagogik. In: Kinne,  Tanja; Theunissen, Georg (Hrsg.): Erlebnispädagogik in der  Behindertenarbeit – Konzepte für die schulische und außerschulische  Praxis. Stuttgart: Kohlhammer

Kinne, Tanja (2008): Ganz normal anders! Unterricht als sozialer  Erfahrungsraum für Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung;  Eine Herausforderung an die Erlebnispädagogik. In: Ferstl, Alex; Scholz  Martin; Thiesen Christiane (Hrsg.): Menschen stärken für globale  Verantwortung. Augsburg: Ziel

Kinne, Tanja (2007a): Ganz normal anders – Eine Herausforderung für die Erlebnispädagogik. Leitlinien zum Einsatz erlebnispädagogischer Elemente bei Schülerinnen und Schülern mit geistiger Behinderung. In: e&l – Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, 15. Jg., Juli 07, S. 4-9

Kinne, Tanja (2007b): Unterricht als soziales Erlebnis für Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung – Ein Praxiskonzept zur sozialen Kompetenzförderung im schulischen Kontext. In: erleben und lernen – Internationale Zeitschrift für handlungsorientiertes Lernen, 15. Jg., Juli 07, S. 10-15

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Körperlichkeit und inklusionsorientierte Pädagogik. Praktiken der Differenzherstellung und -bearbeitung im Kontext körperlicher Diversität (DFG-Projekt in Beantragung)
  • Körper inklusive...? Körperlichkeit als Differenzmerkmal im Kontext inklusionsorientierter Pädagogik (BMBF-gefördertes Projekt im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrer*innenbildung)
  • Die Unterstützung sozialer Kompetenzentwicklung als Aufgabe von Pädagoginnen und Pädagogen im schulischen Kontext
  • Problemfelder professionellen Handelns im Kontext der Unterstützung eigenaktiver Lernprozesse
  • Kommunikation und Kooperation als Elemente professionellen Handelns – hochschuldidaktische Unterstützungsangebote im Kontext erlebnispädagogischer Lernarrangements
  • Wer stört hier wen? Zum Umgang mit sogenannten auffälligen Verhaltensweisen bei Kindern und Jugendlichen mit Körperbehinderungen
  • Förderdiagnostik und Förderplanung bei Schülerinnen und Schülern mit Körperbehinderung

Vita

Abschlüsse, Qualifikationen und Zusatzausbildungen

  • 1997 Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Förderschulen
  • 2000 Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Förderschulen
  • 2000 Lizenz als Fachübungsleiterin / Trainerin C Sportklettern / Klettern als Schulsport beim Deutschen Alpenverein
  • 2005   Abschluss der dreijährigen Zusatzausbildung zur  Erlebnispädagogin bei   Outward Bound International, zertifiziert von  der Georg-Simon-Ohm Fachhochschule Nürnberg
  • 2010 Promotion an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,   Thema der Promotion: „Die Unterstützung der sozialen   Kompetenzentwicklung von Schülerinnen und Schüler mit geistiger   Behinderung im Kontext erlebnispädagogischer Lernarrangements“


Beruflicher Werdegang

  • 1993 – 1997: Studium der Förderpädagogik an der Universität Leipzig
  • 1998 – 2000: Zweite Ausbildungsphase zur Lehrerin an Förderschulen
  • 2000 Einstellung in den öffentlichen Schuldienst am Regionalschulamt Leipzig
  • 2000   – 2002: Lehrerin an Förderschulen an der Schule für Erziehungshilfe,   Tätigkeitsfelder: Klassenleitung, Diagnostik, Beratung und Integration   (ab 2001 mit halben Stundendeputat)
  • 2001 – 2007:   Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Förderpädagogik der   Universität Leipzig, tätig im Arbeitsbereich  Geistigbehindertenpädagogik  und Körperbehindertenpädagogik (bis 2002  mit halbem Stundendeputat  parallel zur schulischen Tätigkeit)
  • seit 2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rehabilitationspädagogik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, tätig im Arbeitsbereich Allgemeine Integrations- und Rehabilitationspädagogik / Pädagogik bei motorischen Beeinträchtigungen und chronischen Erkrankungen
  • seit 2010: Leitende Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Arbeitsbereichs "Pädagogik bei motorischen Beeinträchtigungen und chronischen Erkrankungen"

Zum Seitenanfang