Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Vera Oelze

Kontakt

Dr. Vera Oelze

Raum 033
Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle

Telefon: 0345 / 55 - 23775
Telefax: 0345 / 55 - 27271

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät III Erziehungswissenschaften
Institut für Rehabilitationspädagogik
Pädagogik, Prävention und Intervention bei Sprach- und Kommunikations-beeinträchtigungen
06099 Halle

Sprechzeiten

während der Vorlesungszeit:

  • nach Vereinbarung per E-Mail

während der vorlesungsfreien Zeit:

  • nach Vereinbarung per E-Mail

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Leitung des Ambulatoriums Sprachtherapie
  • Lärm in Kindertagesstätten
  • Dialog-Journale
  • Sprachdiagnostik/Therapie
  • Projekt LSI.J    : Leipziger Sprachinstrumentarium Jugend zur Beschreibung der sprachlichen Fähigkeiten und zur Verbesserung der beruflichen Teilhabe durch sprachliche Förderung. Gemeinsam mit dem BBW Leipzig und der Universität Leipzig, gefördert durch das BMAS, Laufzeit: März 2016 – Mai 2019

Publikationen

Krause, Carina; Plitzner, Patrick; Oelze, Vera; Glück, Christian W.; Wagner, Susanne (2021): Computergestützte Diagnostik: Datenmanagement am Beispiel des Leipziger Sprachinstrumentarium Jugend – LSI.J. In Sprache · Stimme · Gehör 2021; 45(01): 22-26; DOI: 10.1055/a-1274-0032

Oelze, Vera/Stamer, Julia/Schlenker-Schulte, Christa (2021): Diagnostik und Förderung orthografischer Fähigkeiten mit Hilfe Dialog-Journalen. In: Praxis Sprache 66 (2), S. 104-108.

Krause, Carine; Wagner, Susanne; Holzgrefe-Lang, Julia; Lorenz, Elisa; Oelze, Vera; Schütz, Vivian; Peinhardt, Ulrich; Glück, Christian W. (2020): Diagnostik des auditiven Sprachverstehens bei Jugendlichen – die App „Leipziger Sprachinstrumentarium Jugend“ (LSI.J), In: Fritsche, T.; Breitenstein, S.; Wunderlich, H.; Ferchland, L.; Krug, R. (Hrsg.): Spektrum Patholinguistik 13, S. 87-98

Oelze, Vera (2019): Es ist zu laut! Miteinander sprechen und einander zuhören in Kindertagesstätten. In: Bose, I.; Hannken-Illjes, K.; Kurtenbach, S. (Hrsg.): Kinder im Gespräch - mit Kindern im Gespräch. Berlin: Frank & Timme, S. 251-271.

Krause, Carina/Holzgrefe-Lang, Julia/Lorenz, Elisa/Oelze, Vera/Glück, Christian/Wagner, Susanne (2018): Das Leipziger Sprach- Instrumentarium (LSI-J): Eine neue, Tablet-basierte Sprachdiagnostik für Jugendliche. In: Jungmann, T.; Gierscher, B.; Meindl, M.; Sallat, S. (Hrsg): Sprach- und Bildungshorizonte. Idstein: Schulz-Kirchner, S. 194-198.

Schlenker-Schulte, Christa/Oelze, Vera/Stamer, Julia (2018): Dialog-Journale – ein Motor zum Schreiben lernen. In: Jungmann, T.; Gierscher, B.; Meindl, M.; Sallat, S. (Hrsg): Sprach- und Bildungshorizonte. Idstein: Schulz-Kirchner, S. 54-56.

Oelze, Vera (2017): Erzieherinnen im Lärm. In: Fuchs, Michael (Hrsg): Die Stimme im pädagogischen Alltag. Berlin: Logos, S. 131-140.

Oelze, Vera (2016): Lärm in Bildungseinrichtungen - Zustandsbeschreibung und Lösungsversuche. In: Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis. 3/2016. S. 141-146.

Schlenker-Schulte, Christa/Oelze, Vera/Wagner, Susanne (2016): Dialog-Journale als Möglichkeit zur Schriftsprach-Diagnostik und -Förderung in heterogenen Lerngruppen. In: Praxis Sprache 2/2016. S. 77-84.

Thielebein, Antje/Oelze, Vera/Wagner, Susanne/Schlenker-Schulte, Chritsa (2016): Dialog-Journale schreiben mit Schülerinnen und Schülern der ältesten Sprachheilschule Deutschlands. In: Praxis Sprache 2/2016. S. 85-89.

Oelze, Vera (2016): Sprache beginnt vor dem ersten Wort. In: Gebhard, Seidel, Sohns, Möller-Dreischer (Hrsg.): Frühförderung mittendrin – in Familie und Gesellschaft. Stuttgart: Kohlhammer. S. 255-261.

Oelze, Vera (2015): Erzieherinnen im Lärm. Untersuchungen zu Stimme und Hören von pädagogischen Mitarbeiterinnen in Kindertagesstätten. Dissertation. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. 2015.

Oelze, Vera (2014): Ist kompetente Sprachförderung im Lärm möglich? In: Stephan Sallat, Markus Spreer und Christian W. Glück (Hg): Sprache professionell fördern. Kompetent, vernetzt, innovativ. Idstein: Schulz-Kirchner. S. 258-264.

Lehrveranstaltungen

Interdisziplinäre Grundlagen der Sprachfähigkeit (Vorlesung/Seminar)
Kompetenzen im Bereich Sprechen (Vorlesung/Seminar)
Kompetenzen im Bereich Sprache (Grammatik und Lexik/Semantik)
Spezielle Arbeitsschwerpunkte in der Sprachbehindertenpädagogik
Schulpraktische Übungen (SPÜ) in der Sprachbehindertenpädagogik
Kolloquium zum Schulpraktikum
ÜFR-Modul: Sprache und Kommunikation im rehabilitationspädagogischen Kontext
ÜFR-Modul: Erkundungen in rehabilitationspädagogischen Praxisfeldern (Außerunterrichtliches pädagogisches Praktikum/Sozialpraktikum)

Kurz-Vita

seit April 2016Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rehabilitationspädagogik, Fachrichtung Sprachbehindertenpädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
seit April 2016Fachliche Leiterin des Ambulatoriums Sprachtherapie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Januar 2016Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Förderschulen
2015-2016 (Wintersemester 2015/16)Vertretungsprofessur an der FH Magdeburg-Stendal (50%)
Juli 2015Promotion: Erzieherinnen im Lärm: Untersuchungen zu Stimme und Hören von pädagogischen Mitarbeiterinnen in Kindertagesstätten
seit Oktober 2008Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rehabilitationspädagogik, Fachrichtung Sprachbehindertenpädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Qualifizierungsstelle 50 %)
2012-2016Studium Lehramt an Förderschulen

Mitgliedschaften

  • Deutscher Bundesverband Klinischer Sprechwissenschaftler e.V. (DBKS)
  • Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten (DBS)
  • Dozentenkonferenz - Ständige Konferenz der Dozentinnen und Dozenten für Sprachbehindertenpädagogik
  • Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e. V. (dgs)
  • Stellvertretende Landesvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (dgs) e. V., Landesgruppe Sachsen-Anhalt
  • Vereinsmitglied der Forschungsstelle zur Rehabilitation von Menschen mit kommunikativer Behinderung (FST) e. V.

Zum Seitenanfang