Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mirko Moll, Allgemeine Inklusionspädagogik

Weiteres

Login für Redakteure

Mirko Moll

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Allgemeine Inklusionspädagogik; Mitarbeit im Arbeitsbereich Körperpädagogik.

Kontakt

Mirko Moll

Raum 240
Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle (Saale)

Telefon: 0345-55 23749

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät III
Institut für Rehabilitationspädagogik
06099 Halle (Saale)

Sprechzeiten

Für die Sprechstunde melden Sie sich bitte in stud.IP an und für weitere Termine schreiben Sie mir gerne per Mail.

Arbeitsschwerpunkte

  • Inklusion/Exklusion, (De)Konstruktionen von Behinderung, Ableismuskritik, Körper/Technik
  • Allgemeine Fragen von Sonder- und Inklusionspädagogik
  • Akteur-Netzwerk-Theorie und (poststrukturalistische) Science & Technology Studies
  • Assistive Technologien in inklusionspädagogischen Ordnungen (Promotionsprojekt)

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2022/2023:

  • Konzepte und Fragen inklusionsorientierter Didaktik (ARI, Teil 1)
  • Freizeit und Teilhabe. Freizeitbegleitung mit dem Lebenstraum e.V. (Erkundungen)

Sommersemester 2022:

  • Lachen mit und über Behinderung. Analysen von Comedykunst und Netzkultur seit 2000 (ARI, Teil 2)
  • (Un)Zugehörigkeiten: Literarische und pädagogische Zugänge (IPiS)

Assistive Technologien in inklusionspädagogischen Ordnungen (Promotionsprojekt)

Assistiven Technologien sind Vorstellungen von Körper, Fähigkeiten und Behinderung eingeschrieben, sie verweisen auf Inklusion/Exklusion bzw. Gleichheit/Ungleichheit und funktionieren als kontingente und umstrittene soziale Erwartungen. Dabei treten sie auch als Akteure pädagogischer Praxen auf und sind in pädagogische Ordnungen verstrickt. Das Forschungsprojekt widmet sich der Frage des und der Suche nach dem (Inklusions-) Pädagogischen von Assistiven Technologien. Hierzu verfolgt es den (empirischen) Anspruch, Assistive Technologien in Ihrer Heterogenität zu entfalten und dabei zu analysieren, inwiefern sich das (Nicht-)Pädagogische in ihnen zeigt. Hieran anschließend wird (theoriebildend) versucht, Assistive Technologien in (und als) inklusionspädagogische(n) Ordnungen zu denken. Mit diesem doppelten Anspruch versammelt das Forschungsprojekt Assistive Technologien als (Streit-)Sache, indem es poststrukturalistische Einsätze der Science & Technology Studies für erziehungswissenschaftliche Inklusionsforschung produktiv macht.

Veröffentlichungen

(2022): Inklusionsforschung als Versammlung. In: Jens Geldner, Gertraud Kremsner und Mira Brummer (Hrsg.): Zur politischen Dimension der Inklusionsforschung. Special Issue der Zeitschrift für Inklusion 03/2022. Online verfügbar unter: https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/677/491   

(2020): Das Cochlea-Implantat als widerstreitendes Objekt. Inklusionspädagogische Überlegungen zu Technik als sozialem Akteur. In: DAS ZEICHEN 01/2020.

(2019): Kontingente Identitäten des Cochlea-Implantats als Provokation von Normalitäten der Inklusion und Exklusion. In: Zeitschrift für Inklusion 01/2019. Online verfügbar unter: https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/478/375   

(2017): Körper und Technik: Multiple Realitäten von Behinderungen. Das Cochlea Implantat als Akteur des Sozialen. (Wissenschaftliche Hausarbeit im Rahmen des 1. Staatsexamens) Online verfügbar unter: https://opus.ph-heidelberg.de/frontdoor/index/index/docId/267   

Vorträge

(2022): gemeinsam mit Jennifer Sauerbier. Der Kampf um Hilfsmittel. Überlegungen zum Verhältnis von Technik und Behinderung. Gastvortrag in der Vorlesung ‚Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf Diskriminierung unter besonderer Berücksichtigung von behinderten Menschen‘, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Sonstige Projekte

(2022) (i.V.): Studienbuch Inklusion/Exklusion. Einführung in die inklusionsorientierte Schul-Pädagogik. Wiesbaden: Springer VS. Autorin: Kirsten Puhr. Mitarbeit: Mirko Moll.

(2021): ‚Repolitisierung und gesellschaftstheoretische Fundierung der Inklusion?‘ - Podcast Inklusionsfragen des Zentrums für Inklusionsforschung Berlin. Online verfügbar unter: https://inklusionsfragen.podigee.io/6-geldner#t=1934   . Autor: Jens Geldner. Moderation: Mirko Moll.

Zum Seitenanfang