Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Geldner_Profilbild

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Jens Geldner-Belli

Kontakt

Dr. Jens Geldner-Belli

Raum 240
Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle (Saale)

Telefon: 0345-55 23749
Telefax: 0345-55 27049

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät III
Institut für Rehabilitationspädagogik
06110 Halle (Saale)

Sprechstunden

Sprechstunden können aktuell nur nach individueller Absprache stattfinden.

Arbeitsschwerpunkte

  • (Re-)Konstruktion rehabilitations- und inklusionspädagogischer Ordnungen der  Inklusion und Exklusion mit einem Fokus auf  
    Konstruktionen von  (Nicht-)Behinderungen;
  • Legitimationsweisen und Praktiken der Be- und Entgründung sonder- und inklusionspädagogischer Disziplin und Profession;
  • Politische Theorie,
    insb. radikale Demokratietheorie und Hegemonietheorie, Fragen der Repräsentation und der Erkenntnispolitik
  • Methoden der qualitativen Sozialforschung,
    insb. Diskursanalyse; Hegemonieanalyse; Ethnografie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE   ):
    Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft
    Sektion Sonderpädagogik
  • Zentrum für Lehrer*innenbildung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (ZLB)
  • Zentrum für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB   ):
    AB 1: Inklusion im Kontext sozial- und geisteswissenschaftlicher Theoriebildung

Veröffentlichungen

Cover der aktuellen Veröffentlichungen in Buchform

Cover der aktuellen Veröffentlichungen in Buchform


Monografien und Herausgeberschaften

(2022)(Hrsg.): gemeinsam mit Gertraud Kremsner und Mira Brummer: Zur politischen Dimension der Inklusionsforschung. Zeitschrift für Inklusion. 3/2022. Online verfügbar unter: https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online   

(2020): Inklusion, das Politische und die Gesellschaft. Zur Aktualisierung des demokratischen Versprechens in Pädagogik und Erziehungswissenschaft. Bielefeld: Transcript.
https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-5302-1/inklusion-das-politische-und-die-gesellschaft/   

(2017)(Hrsg.): gemeinsam mit Kirsten Puhr: Eine  inklusionsorientierte  Schule. Erzählungen von Teilhabe,  Ausgrenzungen  und Behinderungen.  Wiesbaden: Springer VS.
http://www.springer.com/de/book/9783658137748   

(2014): Selbstbestimmung als Provokation. Kritik einer (sonder-)pädagogischen Leitvorstellung. Examensarbeit an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Online verfügbar unter:
opus.ph-heidelberg.de/frontdoor/index/index/docId/50   

Beiträge in Zeitschriften und Buchbeiträge:

(2023)(i.V.): gemeinsam mit Steffen Wittig: Die Universität als demokratischer, pädagogischer & inklusiver Raum? Irritationen zur Rolle universitärer Lehre. In: Hoffmann, M., Hoffmann, T., Pfahl, L., Richter, H., Seebo, R., Sonntag, M. & Wagner, J. (Hrsg.): MACHT.  INKLUSION. Inklusive Räume entwickeln und erforschen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

(2023)(i.V.): Inklusion als leerer Signifikant? Pädagogik und Erziehungswissenschaft im Spannungsfeld von Universalismus und Partikularismus. In: Golle, Julia; Mayer, Ralf; Wittig, Steffen (Hrsg.): Ernesto Laclau - Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer VS.

(2023): gemeinsam mit Steffen Wittig: Inklusion und  Demokratie. Zur Bedeutung des demokratischen Horizonts für  erziehungswissenschaftliche Fragen von Teilhabe und Partizipation. In:  Sturm, Tanja; Balzer, Nicole; Budde, Jürgen; Hackbarth, Anja (Hrsg.):  Erziehungswissenschaftliche Grundbegriffe im Spiegel der  Inklusionsforschung. Opladen: Barbara Budrich. 97-118.

(2022): gemeinsam mit Gertraud Kremsner und Mira Brummer: Auf der Suche nach der politischen Dimesion der Inklusionsforschung. In: Zeitschrift für Inklusion. 3/2022. Online verfügbar unter: https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/671/485   

(2021): Inklusion, Exklusion und das Problem der Repräsentation realer Erfahrungen in Wissenschaft und Politik. In: Menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten. 44 (3/4). 28-35.

(2021)*: gemeinsam mit Sven Bärmig und Mai-Anh Boger: Materialistisch - radikaldemokratisch - situiert: Für eine bewegliche, antideterministische Theoriebildung zu Inklusion. In: Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete. 80 (2). 136-149.

(2019): gemeinsam mit Kirsten Puhr: Ein Fake als Eklat. Hegemoniale Auseinandersetzungen um die Evidenz der Sonderpädagogik. In: Krüger, Jens Oliver; Müller, Thomas (Hrsg.): Wirksamkeit als Argument. Halle-Wittenberg: Martin-Luther-Universität. 37-59. Online verfügbar unter:
https://www.pedocs.de/volltexte/2020/18306/pdf/Krueger_Mueller_2019_Wirksamkeit_als_Argument.pdf   

(2018): Das Versprechen der Inklusion - gesellschaftskritische Potentiale von Inklusionsforschung im Anschluss an hegemonietheoretische Positionen. In: Feyerer, E (u.a.)(Hrsg.): System. Wandel. Entwicklung. Akteurinnen  und Akteure inklusiver Prozesse im Spannungsfeld von Institution, Profession und Person. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. 150-156.

(2017): Perspektiven im Widerstreit. Bedeutungen von Erwerbsarbeit im Kontext der beruflichen Rehabilitation sehbehinderter und blinder Menschen. In: Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e.V. (Hrsg.): Perspektiven im Dialog. XXXVI. Kongress für Blinden- und  Sehbehindertenpädagogik. Kongressbericht.

(2017): Teilhabe in der Verschränkung von Partizipation und Interdependenz. In:  Puhr, K.; Geldner, J. (Hrsg.): Eine inklusionsorientierte Schule. Erzählungen von Teilhabe, Ausgrenzungen und Behinderungen. Wiesbaden: Springer VS. 243-268.

Rezensionen von:

Schäfer, Alfred; Thompson, Christiane (2015): Leistung. Reihe: Pädagogik - Perspektiven. Paderborn: Schöningh. In: EWR 15 (2016), Nr.2  (Veröffentlicht am 24.03.2016), Online verfügbar unter: http://www.   klinkhardt.   de/ewr/978350677598.   html   

Sonstiges:

(2021): 'Repolitisierung und gesellschaftstheoretische Fundierung der Inklusion?' - Podcast Inklusionsfragen des Zentrums für Inklusionsforschung Berlin. Moderation: Mirko Moll. Online verfügbar unter: https://inklusionsfragen.podigee.io/6-geldner#t=1934   

(2021): gemeinsam mit Gertraud Kremsner und Mira Brummer: Forschungen zu Inklusion zwischen Wissenschaft, Politik und Pädagogik - Anfragen an ein kompliziertes Verhältnis. Bericht zu einer Podiumsveranstaltung. In: Medienimpulse 59 (2). Online verfügbar unter: https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/6243/6129   

(2017): gemeinsam mit Kirsten Puhr und Teresa Budach Co-Autor der lebensgeschichtlichen Erzählung von Andrzej Bodek, Sandra Arroyo,  Mandana Eftekhari, Paul Gollenbeck, Max Faur, Alex Denger und Nicolas Schumann. In: Puhr, Kirsten; Geldner, Jens (Hrsg.): Eine  inklusionsorientierte Schule. Erzählungen von  Teilhabe, Ausgrenzungen  und Behinderungen. Wiesbaden: Springer VS. 63-238.

(2013): Autonome Bildung und vernetzte Sicherheit? Eine  kritische  Auseinandersetzung mit alternativen Lernformen am Beispiel der Seminarreihe "Krüppel, Spasten und Idioten". In: Daktylos. Bildungswissenschaftliches Magazin der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. 18. Jahrgang. 32-33. Online verfügbar unter:
http://www.ph-heidelberg.de/fileadmin/ms-presse-oeffentlichkeit/presse/Daktylos/dakylos_2013_homepage.pdf   

* peer review

Zum Seitenanfang